Rotes Headerbild Roadtrip 2017

Sehnsucht - Roadtrip

Instagram und andere soziale Netzwerke überfluten uns täglich mit atemberaubenden und epischen Motiven aus Europa und dem Rest der Welt. Immer größer wurde bei meiner Freundin und mir die Sehnsucht nach einen Roadtrip mit unserem VW-Bus, den wir liebevoll unsre Lady nennen. In diesem Blogbeitrag nehme ich euch mit auf unseren Roadtrip.

Qual der Wahl

Die Qual der Wahl hatten wir ziemlich früh, nachdem wir das passende Datum gefunden hatten und alle Verpflichtungen der Selbstständigkeit und der Vorlesungen an der Fachhochschule Salzburg erledigt hatten. Wir überlegten mit Bildbänden, Instagramprofilen und Google-Maps wo unser Roadtrip hinführen soll. Nach mehreren Abenden mit Bionade, Fritzcola und Inspiration stand fest, dass wir erneut die Alpen bereisen werden. Unsere geplante Route sollte uns über Lindau in die Schweizer Alpen führen. Weiter fuhren wir mit unserer Lady über Furka- . Gotthard- und unzähligen anderen Pässen in Richtung Italien und Österreich.

Mann öffnet Landkarte auf Motohaube

VW-Bus T5 fährt auf Landstraße

Swiss Alps

Die Schweizer Alpen, rund um ihre bekannten Gipfel wie Eiger, Mönch und Jungfrau, ziehen Jahr für Jahr Touristen, Bergsteiger und Fotografen in ihren Bann.  
Wir hatten auf unserem Roadtrip die Pässe und Übergänge der Schweizer, Österreichischen und Italienischen Alpen auf der Reiseroute. Mit einem weinenden Auge blickte ich als begeisterter Bergsteiger auf die bekannten Gipfel der Urner, Berner und Südtiroler Alpen, wohl wissend, dass ich diese bei Zeiten in Angriff nehmen werde. 

Bergsee mit Bergkulisse und Hütte

VW T5 - Mobile Almhütte

In unserem zweiten Sommer mit unserem VW Bus T5 genossen wir wieder die Vorzüge unserer mobilen Almhütte. Während der Planung mussten wir keinerlei fixe Punkte einplanen, da wir mit unserem Bus überall übernachten können. Immer wissend, dass uns die kleine braune Lady stets ein trockenes Bett und wärmende Decken bietet.  
Dies ermöglichte uns einen Roadtrip, der uns von Alpenübergang zu Alpenübergang führte. Zudem bietet der Bus für mich stets ein gutes Fotomotiv und wir beide haben uns in unseren VW Bus verliebt und sind glücklich.

VW Bus t5 vor schweizer Berge

Leben im Bus

Unsere Reise mit Bus, heißt Leben im Bus und Verzicht auf Gewohntes. 
Wie sehr wir vom Wetter abhängig sind, zeigte sich an unserem dritten Tag am Gotthardpass, als wir bei einer Sichtweite bis maximal 10 Metern im Bus saßen und improvisiert im Bus kochen und leben mussten. Hierbei kam ich persönlich etwas an meine Grenzen, da ich meinem Bewegungsdrang nicht nachgehen konnte und schlichtweg zum verharren im Bus gezwungen war. Umso erleichterter war ich, dass ich eine passende Reiselektüre in mein Gepäck verstaut habe und ich verbrachte den Tag mit dem Bestseller "Das finstere Tal" und tollen Gesprächen mit meiner Freundin. Das Wetter lieferte geradezu die Kulisse für die Story hinter im Taschenbuch. Der Autor beschreibt in seinem Thriller den Kampf und die Knechtung der Bewohner eines abgelegenen Bergdorfes. An dieser Stelle kann ich den genannten Buchtitel als sehr lesenswert empfehlen.   
In den darauffolgenden Tagen zeigte sich unser Roadtrip wieder von der besten Seite. An jenen Tagen hat uns die Natur mit Bergen, Seen und Wiesen das größte Hotelzimmer auf der Welt geboten. 

Campingkocher mit Espressokane und Füße im Bus
Bild während dem Kaffeeeinschenken
Kaffeetrinken im VW Bus T5 - Roadtrip
Blick aus dem VW Bus auf Berge
Schlafplatz im VW-Bus T5

Playground Alpen

Auf unserer Reise zeigte sich wieder mal die Vielfalt der Alpenkette in Europa. Für uns bieten die Berge jahreszeitenübergreifend den Playground für unsere Hobbies und Sportarten. Wieder einmal wurden wir inspiriert für neue Bergtouren und Skitouren. Ebenso haben wir die nächsten Stationen für einen Roadtrip mit Fahrrad gefunden. Neben dem bekannten Bikepark Serfaus Fiss Ladis bieten die Schweizer Wanderwege ein schier endloses Netz an Trails für Abfahrten mit dem Downhillbike. Besonders positiv haben wir in der Schweiz bemerkt, dass hier mit einem modernen Wegekonzept gearbeitet wird. Das Konzept sieht vor, dass sich Radfahrer und Wanderer das Wegenetz teilen und man auf das gegenseitige Vertrauen und auf Rücksicht der Bergbegeisterten setzt. 
Interessiert verfolgten wir Funsportarten wie Kitesurfen am Reschensee und Gleitschirmfliegen im Berner-Oberland. 

Bergpanorama in den schweizer Alpen
Bergsteiger in den schweizer Alpen
Sonnenstimmung in den schweizer Alpen
Bergsteigerin am Gotthard-Pass im Nebel

Furkapass

Auf dem Verlauf der Europäischen Wasserscheide zwischen Mittelmeer und Nordsee liegt auf der Grenze zwischen den Kanton Uri und Wallis liegt der 2449m ü. M der Furkapass. Einen besonderen Anreiz bietet für mich das alte Hotel, das unweit der Passhöhe liegt. An dem in einer Kurve liegenden Bauwerk liegenden Bauwerk wollte ich in der Nacht ein Bild mit unserem Bus, dem Hotel und dem Gletscher im Hintergrund aufnehmen. Nach dem Abendessen in der einbrechenden Dunkelheit parkten wir vor dem Hotel und setzten das Zielbild um. Doch der Furkapass bietet weit mehr als ein bekanntes Instagram-Motiv. Die dampfbetriebene Furkabahn lädt zur Mitfahrt ein und versetzt die Reisenden in das Zeitalter des aufkommendes Tourismus und der Eroberung der Alpen. Ebenso nutze ich die umliegenden Hänge für eine morgendliche Wanderung und ich bin mir sicher, dass wir diesen Schweizer Gebirgsübergang bald wieder besuchen werden. 

Landkarte Schweiz mit Detail Furkapass - Roadtrip
Furkerpass bei Nacht mit Hotel und VW Bus t5 Roadtrip
Berggipfel am Furkerpass mit Gletscher Schweiz
Murmeltier am Furkerpass

Gotthardo - URI

Der Kanton Uri gilt als Geburtsstätte der Schweiz. Fast jeder kennt die Sage um den Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell und den Apfelschuss. Doch der Kanton in mitten der Alpen ist mehr als Wilhelm Tell. Durch den Kanton führt die weltberühmte Gotthard-Eisenbahnstrecke und der wohl erste Alpenübergang, der regelmäßig durch Postkutschen befahren wird. Wir nutzen für unsere Übernachtung die Alte Gotthardstraße und konnten unseren Bus auf jahrzehntealtem Kopfsteinpflaster fahren.  
Bei unseren Besuch hat uns besonders das Wetter beeindruckt. Die aus dem Tal heraufziehenden Wolken ließen die Sichtweite innerhalb von Sekunden auf Null sinken und gaben im nächsten Moment den Blick auf die von der Sonne beleuchtenden Gipfel frei. Fast verlegen schmiegt sich im Taldurchgang die Fahrbahn der neuen Gotthardstraße an die Hänge der Berge.

Gotthard-Pass Straßenverbauung Sonnenuntergang
VW Bus T5 Gotthardo
Drohnenpilotin fliegt am Gotthardpass Roadtrip
Schweiz-Fahne am Gotthardo

Bella Italia

Die Alpenregionen rund um die bekannten Gipfel der Alpen bieten mehr als lebensbedrohliche und karge Landschaften. Im italienischen Vinschgau fanden wir unser persönliches Bella Italia. Der Landstrich empfing uns förmlich mit schattenspendenden Weinbergen und Apfelplantagen. Die Bauwerke spiegeln hier den historischen und aktuellen Wert des Vinschgaus. Trutzige Burgen auf den Hängen bewachen die wertvollen und von der Sonne verwöhnten Weinberge. Abgerundet wurde diese Landschaft mit dem Reschensee an der Grenze zu Österreich. Der Stausee am Reschenpass ist bekannt durch seinen Kirchturm, der aus der Mitte des Sees ragt. Infolge eines Staudammprojektes wurde das alte Dorf geopfert und als Mahnmal für Fortschritt und Technisierung ragt seither der alte Kirchturm aus dem See. Für uns bot der See eine wohltuende Abkühlung nach den Kilometern des Roadtrip's im Auto. 

Bahnübergang in Italien
Weinberg mit Burg in Italien

Viva el Pa(s)so

Keine Sorge wir besuchen in diesem Abschnitt nicht die texanische Großstadt El Paso, wir fahren wieder auf den nächsten Pass unserer Reise. Am Jaufenpass wartete auf uns wieder ein toller Schlafplatz zwischen Berghängen und der nahegelegenen Passstraße.   

Der Jaufenpass bildet die kürzeste Verbindung zwischen Meran und Sterzing. Als höchster Punkt gilt die Jaufenspitze mit 2481m, die sich bei unserem Besuch hinter der starken Wolkenfront versteckt hat.  
 
In der Nacht zwang uns ein starkes Unwetter zu einem Schlafplatzwechsel und wir fanden weit nach Mitternacht kaum noch Ruhe, da uns das starke Gewitter sehr aufgewühlt hat. Neben der Strada Stratale 44 frühstückten wir am nächsten Morgen kurz und setzten unseren Roadtrip in Richtung Weltkulturerbe Dolomiten fort.

Roadtrip Blick aus Fahrerscheibe auf Berge
Fahrradfahrer auf Bergpass
Roadtrip Fahrer mit VW Bus

Lagerfeuerromantik in den Dolomiten

Als Abenteurer und Fotograf verbindet man wohl nichts mehr mit Freiheit und Natur als ein selbstentzündetes Lagerfeuer mit Blick auf die umliegenden Gipfel.  
Gesagt getan, in den Dolomiten in der Nähe von Toblach bereiteten wir an unserem Standplatz Holzspäne und Holzscheiter für ein Lagerfeuer am Gebirgsbach vor. Ich habe die Szenerie fotografiert und wir haben zusammen fern von Handy, Kamera und Internet einen gemeinsamen Abend am Lagerfeuer
genossen und lagen im Anschluss vom Rauch geräuchert im Bus und schliefen im Wald ein.

Schweizer Taschenmesser auf Holzscheit

Wettersturz als Reiseplaner

Am nächsten Tag bewahrheitete sich leider, was der Wetterbericht in den vergangen Tagen bereits angekündigt hat. Das sommerliche Wetter verabschiedete sich mit einem Temperatursturz bis an den Gefrierpunkt und wir wachten verfroren auf.  
Voller Hoffnung brachen wir nach einem kurzen Frühstück erneut in Richtung Schweizer Grenze auf, um vielleicht doch noch besseres Wetter zu finden. Leider wurden unsere Hoffnungen in Höhe Innsbruck enttäuscht. Im Radio hörten wir von zahlreichen Murenabgängen und gesperrten Straßen und wir ließen unsere Vernunft siegen und entschieden uns auf einem M-Marktparkplatz, dass wir heimfahren.

Als Camper sind wir hier leider an das Wetter gebunden.



 

Regenwetter auf der Autobahn

Danke

Der größte Dank geht an meine Freundin Regi, die diesen Roadtrip erst zu dem gemacht hat was er war. Mit Geduld und Hilfe unterstützte sie mich bei jedem Motiv dieser Serie. Darüber hinaus steht sie einfach immer hinter mir und für das bin ich sehr dankbar.  
 
Zuletzt möchte ich noch auf ihren Videoblog hinweisen. Auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlichte sie jeweils ein Video für jeden Tag unserer Reise. Mit Humor und gekonnten Blickwinkeln dokumentierte sie unseren Roadtrip.
 
 

Logo Dreadfilms Regina Schönherr

Portrait von hinten im Gegenlicht

Pärchen vor Vw Bus T5