logo
Demonstration Fahne rot München Frauendom

Februar 17, 2019

Münchner Geschichten – Sicherheitskonferenz

Alljährlich entwickeln sich im Februar die Straßen rund um das Nobelhotel Bayerischer Hof zur Hochsicherheitszone. Grund dafür ist die Sicherheitskonferenz und der Besuch von etwa 450 hochrangigen Militärs, Staatspräsidenten, Spitzenpolitikern, Botschafter, Vertretern der Wissenschaft und Sicherheitsexperten.

In dieser Zeit schützen mehrere tausend Polizisten die Gäste und verändern durch Straßensperren und Hundertschaften das Stadtbild der Landeshauptstadt München. Einheimische und Gäste prangern diese Konferenz im Herzen der Stadt als nicht Verhältnismäßig an. 
In einer Demonstration zeigten hunderte Menschen ihren Unmut gegen diese Konferenz, Verfolgung und die Aufrüstung in einem farbenfrohen Zug durch die Innenstadt und einer Kundgebung am Marienplatz.

Spannend ist ebenso die aktuelle Entwicklung hinsichtlich der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Mexiko – Präsident Donald Trump versucht aktuell mit Hilfe des nationalen Notstandes die Mauer ohne demokratische Zustimmung zu bauen.


Auch in München lassen sich Mauern finden, je nach Blickwinkel zeigt sich die Mauer aus Holz als Baustellenabgrenzung eines Museums am Königsplatz, ber auch als abgrenzendes Bollwerk mit Natodraht.